Fachwerk: viele Künste

Fachwerk: kulturelles, weniger Sparten, viele Künste Haus

 

Das Fachwerk stammt vom Begriff «Fach» mit folgenden Bedeutungen:

[1] Bauwesen: der durch das Balkengerüst beziehungsweise die tragenden Balken gebildete und mit Lehm oder Ziegeln ausgefüllte Zwischenraum einer Fachwerkwand (auch Gefach)

[2] Ordnungselement in einem Schrank, Regal oder Kasten zur Aufbewahrung und zum schnelleren Wiederfinden von Gegenständen

[3] Wirtschaft, Wissenschaft: kurz für ein Fachgebiet

[4] Schulwesen: kurz für ein Unterrichtsfach

[5] Musiktheater, Theater: die Eignung eines Sängers, einer Sängerin oder Schauspielers beziehungsweise Schauspielerin für eine bestimmte musikalische Richtung

[6] Weberei: ein Raum, der beim Weben entsteht, wenn manche Kettfäden gehoben und andere gesenkt werden

 

Mittelhochdeutsch vach, althochdeutsch fah, westgermanisch *faka- „Fach, Teil, Abteilung“, belegt seit dem 8. Jahrhundert. Laut dem Duden-Herkunftswörterbuch (Ausgabe 1963) bezeichnete das Wort in älterer Zeit ein geflochtenes Fischwehr in Flüssen. Zugunde liegt die indogermanische Wurzel *pā̌k- beziehungsweise *pā̌g- ‚festmachen, binden, flechten’.

 

Das Fachwerk in Allschwil ist zwischen dem städtischen Kulturangbot und Naherholungsgebiet der Nordwestschweiz sowie angrenzenden Elsass beziehungsweise Südbaden platziert.

 

Untergebracht in einem Sundgauer Riegelbaustil gebauten Bauernhof, der zuletzt als Heimatmuseum genutzt war, erfüllt das Fachwerk eine Generationen und Herkünfte verbindende Identität zwischen Sundgauer Bauerndorf, städtischer Vorortsgemeinde und international anerkanntem Hotspot für innovative Forschung und Entwicklung der Life-Sciences-Branche.

 

Um dieser kulturellen Identität gerecht zu werden sind folgende Künste und Trägerschaften im Fachwerk vereint (Jahresprogramm):

 

Kinderkino, Filmworkshops jeweils mittwochs zwischen 13:30 und 17 Uhr (ausser Ferien)

Junges Theater Allschwil, Proben jeweils mittwochs zwischen 16:30 und 18 Uhr

Landkino, Film-Trouvaillen und Le Bon Film, jeweils zweiwöchentlich donnerstags ab 19:30

InCine, Filmvermittlung im Kanton Basellandschaft für Schulklassen, jeweils vomittags

art-tv.ch, Kulturtips Region Nordwestschweiz jeweils zweiwöchentlich donnerstags ab 19:30

Premio, Gastspiele junger Theater- und Tanz-Compagnien jeweils am Wochenende

Piano di Primo, Jazz, Zeitgenössische und Klassik Pianokonzerte, sechs Samstage ab 20 Uhr

Kunst- und Kulturverein Allschwil mit einer Ausstellung im Hof

Semi Circle, englischsprachige Theatergruppe mit regelmässigen Proben und Vorstellungen

 

Ausserdem finden jährlich wiederholte Festivals statt wie das Regio Special des Gässli Filmfestival oder das Aube Filmfestival für arabischen Film sowie das Scelsi Festival, ein Musikfestival rundum den Komponisten Giacinto Scelsi.

 

Das Fachwerk ist offen für Gastspiele und Kooperationen.

Entscheidend dabei ist die Förderung eines ausgewogenen Austausches kultureller Güter und Dienstleistungen sowie der Mobilität von Kunst- und Kulturschaffenden. Diese Ziele sind eng verbunden mit der Umsetzung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung, unter anderem den Nachhaltigkeitszielen „8: Gute Arbeit und Wirtschaftswachstum“, „10: Weniger Ungleichheiten“ und „16: Frieden, Recht und starke Institutionen“.

Insbesondere wirtschaftsstarke Industrieländer wie die Schweiz stehen in der Verantwortung, durch gezielte politische Massnahmen bestehende Handelsbarrieren abzubauen, Mobilität von Kulturschaffenden und Kulturaustausch zu fördern und Zugangsmöglichkeiten zu internationalen Märkten zu schaffen.

 

Aufgrund der besonderen Lage (Dreiländereck) und Hülle (Holzständer-Lehmbau) ist das Fachwerk prädestiniert für Kreisläufe, Weiter- und Wiederverwertung sowie fairen Austausch.