So., 02. Feb. | Fachwerk

Scelsi Festival

"Tel Cri", neu übers ganze Jahr 2020 verteilt in Allschwil und Basel
Anmeldung abgeschlossen

Zeit & Ort

02. Feb. 2020, 15:00
Fachwerk, Baslerstrasse 48, 4123 Allschwil, Schweiz

Über die Veranstaltung

15:00 - 16:00​

Scelsi's Traum 

​​Lesung aus 'Il Sogno 101, parte 2' 27./28.12.1980 von G. Scelsi.

​​mit Raphael Clamer, Schauspieler

​​Ebenso wird ein Kapitel aus Dorothy Kate Ramsdens Roman: 

​​'Randolph's Folly'

​​in der Übersetzung von Jürg Laederach gelesen.

16:30 - 17:45

'Scelsi's Frauen - Scelsi's Klavier' 

​​Konzert mit Klaviermusik von G. Scelsi.

​​Die Werke sind aus den verschiedenen Klavierepochen 1937 - 1956

Poema No 1 1937 wurde Dorothy Kate Ramsden gewidmet mit der Überschrift: 

​​Und dernière fois la terre

​​Klavier Tanja Masanti

Cinque incantesimi 1954 gehören zu den berühmtesten Klavierwerken von ihm.

​​Sie bringen uns eine intensivste Klavierkomposition nahe, welche in seinen ​​​nächtlichen Klavier-Sitzungen entstanden sind. Diese Sitzungen führte er über ​​​mehrere Jahre in 6-stündiger Improvisation durch, wobei er alles auf Tonband ​​​aufgenommen hat.

​​Klavier Marija Skender

Action music 1-4 1955 entstand in der Zeit, als er mit Frances McCann die Galerie

​​Roma- New York foundation eröffnete und der erste Maler Jackson Pollock war..

​​Klavier Giusy Caruso

i Capricci di TY 1938-39  Suite No 6 per Pianoforte beschreibt auf virtuose und lyrische ​​Weise Capricen seiner Frau Dorothy. Ein umfangreiches Klavierwerk mit 15 Sätzen.

​​Klavier Marianne Schroeder

Das Konzert ist ganz dem feminine Wesen Scelsi's gewidmet.

Das sprach er des öfteren aus: Er hätte einen starken Bezug zum Femininen.

Das sei nicht das weibliche Geschlecht, sondern eben das Wesen des Weiblichen.

Das Empfangende, wie bei Mozart, der sicher einer der aussergwöhnlichsten Empfangenden war.

So kam es auch, dass die grosse Zeit von Scelsi's Komponieren, die  nach 1950 stattfand, 

vorbereitet wurde durch die Jahre des Zweiten Weltkriegs, die er mit Ehefrau Dorothy in der Schweiz, am Genfersee, zugebracht hatte. 

Seine Gattin war die englische Adlige Dorothy Kate Ramsden de Imperiali.

Von ihr ist auch ein Buch erschienen, das eine Art Kriminalroman darstellt. und das Leben der Leute um die beiden herum beschreibt. Man muss sagen, dass sie vornehmlich in Hotels wohnten.

Die beste Vorbereitung, sich auf die Musik und Dichtung Scelsi's einzustellen, ist der morgendliche Workshop mit Amit Sharma, einem einzigartigen Yogi des Klangs, ein nordindischer Dhrupadsänger und Percussionist. Er führt mit phantasievoller und fundierter Kenntnis und Musikalität die Teilnehmenden in dieses indische Musizieren ein. Man erlebt die eigenen Gefühle, seine Stimme und die Technik des Dhupadgesangs in Einem. Teilnahmeberechtigt ist Jedermann. Mit oder ohne Musikkentnisse.

Der Lese-Vortrag mit Raphael Clamer eröffnet das Scelsi Konzert mit der Essenz Scelsi: der Lesung aus dem 2. Teil des Sogno 101, das Scelsi in der Nacht des 27. / 28. Dezembers 1980 direkt auf Tonband aufgenommen hatte, und welches von Rossana Sergiu transkribiert wurde. Ausnahmsweise hat Scelsi dieses mystische Langgedicht, wovon wir einen Auszug vortragen, 

in italienischer Sprache diktiert. Während seine Gedichtbände, wurden zeitlebens auf französischgeschrieben sind. SOGNO 101 ist zweiteile: der erste Teil PROLOG / EPILOG in Prosa, der zweite Teil DIE RÜCKKEHR in einer Art Langgedichtform.

Eintrittskarten
Preis
Menge
Gesamtsumme
  • normal
    CHF30
    CHF30
    0
    CHF0
  • reduziert
    CHF25
    CHF25
    0
    CHF0
  • Freunde des Scelsi Festivals
    CHF0
    CHF0
    0
    CHF0
GesamtsummeCHF0

Diese Veranstaltung teilen