top of page
Landkino: Nelly & Nadine
Landkino: Nelly & Nadine

Do., 23. März

|

Fachwerk

Landkino: Nelly & Nadine

Anmeldung abgeschlossen
Veranstaltungen ansehen

Zeit & Ort

23. März 2023, 19:30

Fachwerk, Baslerstrasse 48, 4123 Allschwil, Schweiz

Über die Veranstaltung

«Nelly & Nadine ist die unwahrscheinliche Liebesgeschichte zwischen zwei Frauen, die sich an Heiligabend 1944 im Konzentrationslager Ravensbrück ineinander verlieben. Obwohl sie in den letzten Kriegsmonaten getrennt wurden, gelingt es Nelly und Nadine, sich später wiederzufinden und den Rest ihres Lebens gemeinsam zu verbringen. Viele Jahre lang wurde ihre Liebesgeschichte geheim gehalten, selbst vor einigen ihrer engsten Familienangehörigen. Nun hat Nellys Enkelin Sylvie beschlossen, das persönliche Archiv von Nelly und Nadine zu öffnen und ihre bemerkenswerte Geschichte aufzudecken.» Luststreifen

«In Fotografien, Super-8- und Audioaufnahmen sowie in poetischen und erschütternden Tagebucheinträgen stösst die Enkelin nicht nur auf die Erinnerungen ihrer Grossmutter an das KZ, sondern auch auf Zeugnisse eines gemeinsamen Lebens mit Nadine – einer Paarbeziehung, die von der Familie nie als solche benannt wurde. ‹Nothing is real until it’s socially expressed›, sagt die Historikerin Joan Schenkar im Gespräch mit Sylvie. Über einen Zeitraum von einem Jahr begleitet Magnus Gertten die Enkelin auf ihrer behutsamen Suche und geht dabei den Spuren des Unerzählten nach, die in den unterschiedlichen Quellen zu finden sind. Ein ergreifender Film über eine tiefe lesbische Liebe und über die Notwendigkeit persönlichen und kollektiven Erinnerns.» Berlinale Panorama 2022

«Nelly & Nadine ist eine bemerkenswerte Geschichte über Kriegsleiden, Mysterien, Liebe gegen alle Widerstände und die Heilkraft der Musik; über gut gehütete Geheimnisse und die komplizierten Familiengeschichten der Überlebenden der Konzentrationslager, die immer noch versuchen, mit den Geistern der Vergangenheit fertig zu werden.» Polyfilm.at

In Kooperation mit Luststreifen Film Festival Basel und präsentiert von Bildrausch Filmfest Basel

Schweden, Belgien, Norwegen 2022

92 Min. Farbe. DCP. OV/d

Regie: Magnus Gertten

Buch: Jesper Osmund, Magnus Gertten

Kamera: Caroline Troedsson

Schnitt: Phil Jandaly, Jesper Osmund

Mit: Anne Bianchi, Sylvie Bianchi

Tickets

  • regulär

    15,00 CHF
    Verkauf beendet
  • reduziert

    AHV/IV, Studierende, Kulturschaffende

    12,00 CHF
    Verkauf beendet

Gesamtsumme

0,00 CHF

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page